URLs

Atemschutzübung 19.09.2016

Die Feuerwehr Talheim bereitet sich zu den Gruppen und Gesamt Übungen in zusätzlichen Übungsdiensten auf die Anforderungen im Atemschutzeinsatz vor. Am Montag den 19.09.2016 wurde die Bahnhofstraße 45 (ehemaliges Cafe Ensinger) als Übungsobjekt seitens der Gemeindeverwaltung zur Verfügung gestellt.
Dazu wurde im 1. Obergeschoss die komplette Wohnung mithilfe der Nebelmaschine künstlich verraucht. Als vermisste Person musste mal wieder „Harald“, die Stoffpuppe der Feuerwehr herhalten.
Aufgrund der Gegebenheiten konnte das Übungsszenario sehr realistisch nachgestellt werden, indem z.B. Türen blockiert werden konnten.
Um 20:10Uhr wurde Übungsalarm ausgelöst. Kurz darauf rückte das erste Löschfahrzeug TLF16/25 aus, im unmittelbaren Anschluss das LF 8/6.
Vor Ort erfolgte nach Erkundung des Gebäudes, sowie Kontaktaufnahme mit Zeugen durch den Gruppenführer der Befehl zur Menschenrettung.
Der Angriffstrupp konnte durch die bereits auf der Fahrt angelegte Ausrüstung, sowie der mittlerweile aufgebauten Wasserversorgung vom Tanklöschfahrzeug in das Gebäude unter Atemschutz mit 1. Rohr zur Personensuche vorgehen.

Zur Unterstützung folgte kurze Zeit später der 2. Atemschutztrupp des LF8/6 mit dem 2.Rohr.
Nach systematischen Absuchen des komplett verrauchten Obergeschosses und Überwindung der blockierten Türe konnte die vermisste Person gefunden und gerettet werden.
Die Brandbekämpfung erfolgte parallel durch den 2.Trupp so dass kurze Zeit später „Feuer schwarz“ gemeldet werden konnte. Beim Absuchen weiterer Räume durch den 2.Trupp kam es zum „simulierten“ Atemschutzunfall so dass auch der vor dem Eingang bereitgestellte Sicherungstrupp eingreifen musste um die Kameraden zu retten. Um 21:30Uhr konnte der Befehl zum Abmarsch fertig gegeben und die Rückfahrt zum Feuerwehrhaus angetreten werden.
Solche Übungen werden von den Kameraden immer gerne in Anspruch genommen, da vor allem leerstehende Gebäude sich hervorragend für realitätsnahe Übungen eignen.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei der Gemeindeverwaltung Talheim bedanken, die uns diese Übung ermöglichte!
Vorbereitet und Taktisch durchgeführt wurde diese und andere Übungen dieser Art, durch die Atemschutzverantwortlichen der Feuerwehr Talheim, Patrick Heinold und Volker Henn.