Einsatz #34/19

Einsatz vom: 28.08.2019 - 18:39Uhr |  Dehnfugenbrand | Einsatz der Feuerwehren Talheim und Neckarwestheim

Dehnfugenbrand zwischen zwei Garagen

Am Mittwoch, den 28.08.2019 um 18:39 Uhr wurde die Feuerwehr Talheim mit dem Einsatzstichwort: „Dehnfugenbrand“ in die Schozacher Straße alarmiert.

Zwischen zwei aneinander gebauten Garagen kam es aus bisher noch unklarer Ursache zu einem Brand in der Dehnfuge und des darin befindlichen Dämmmaterials.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr und der ersten Lageerkundung war nicht klar, wie weit der Brand bereits in die Dämmung eingedrungen war. Um dies zu Überprüfen wurde die Heumesssonde der Feuerwehr Neckarwestheim um 18:54 Uhr nachgefordert und zur Einsatzstelle gerufen.

Eine Heumesssonde ist ein Wärmemessgerät an der Spitze einer langen Lanze. Sie wurde in diesem Fall zweckentfremdet um die tieferen Stellen zwischen den Garagen zu erreichen und die dort befindliche Temperatur zu messen.

Um das Dämmmaterial und die tieferen Stellen zwischen den Garagen erreichen zu können, musste die Feuerwehr Talheim mittels eines Stemmhammers stirnseitig der Garagen den Zwischenraum freilegen.

Im weiteren Verlauf war es teilweise sehr schwierig die Holzfaserdämmplatten, in welche der Brand bis zu einer Tiefe von mehr als 2m vorgedrungen war zu entfernen da der Spalt zum entfernen nur ca. 25mm betrug. Durch diesen Umstand wurde vor Ort diversen Materialien immer wieder neue „Werkzeuge“ zum entfernen der Platten entworfen und angefertigt.

Ebenso wurde an einem Dachaufbau an einer der Garagen Kupferbleche entfernt, damit auch von oben Löschmaßnahmen mit Wasser und später auch Netzmittel durchgeführt werden konnten.

Mit der Wärmebildkammera und der Heumesssonde wurden regelmäßig Kontrollmessungen durchgeführt, um den Erfolg der Brandbekämpfung kontrollieren zu können.

Im weiteren Verlauf wurde in einer der Garagen eine Kernbohrung durchgeführt, um zu kontrollieren ob in diesem Bereich der Brand gestoppt werden konnte. Zur Sicherheit wurde in diesem Bereich auch nochmals Netzmittel eingebracht.

Nach knapp 4 Stunden, war das Dämmmeterial soweit aus der Dehnfuge gebracht worden, dass die Einsatzstelle dann mit der Lagemeldung „Brand aus“ verlassen werden konnte.

Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr Talheim in der Nacht und am Morgen zur Sicherheit noch mehrmals kontrolliert. Die Kontrollen verliefern alle negativ.

Ein Dank noch an einen der betroffenen Besitzer, welcher die Feuerwehr während des gesamten Einsatzes mit Pizza und Getränken versorgt hat.


Einsatzbericht von:Robin Scheithauer, Feuerwehr Talheim

Eingesetzte Fahrzeuge: