Feuerwehr Talheim


Die Feuerwehr Talheim ist eine von 48 Feuerwehren im Landkreis Heilbronn. Die Freiwillige Feuerwehr Talheim hat z.Zt. eine Mannschaftsstärke von 50 Feuerwehrmännern und 2 Feuerwehrfrauen im aktiven Dienst. Unsere Altersabteilung hat eine Mannschaftsstärke von 12 Mann und unsere Jugendfeuerwehr ist mit 15 Jungen und 2 Mädchen im Alter von 8-17 Jahre vertreten.

Die Feuerwehr Talheim wurde im Jahre 1872 gegründet und hat somit eine große Tradition. Dazu gehört nicht nur unserer Tag der offenen Tür, der alle zwei Jahre stattfindet sondern auch unser Engagement beim Talheimer Gassenfest das im Wechsel mit dem Tag der offenen Türe alle zwei Jahre veranstaltet wird.

Im unteren Teil dieser Seite finden Sie sogar ein Teil aus der ersten Feuerwehrsatzung der Feuerwehr Talheim. Fahren Sie dort einfach mit der Maus drüber und sehen die Schriften in größerem Format.

Mit einer so langen Tradition bleibt es auch nicht aus, dass wir seit der Gründung zu vier großen Einsätzen alarmiert wurden. Im Jahre 1982 gab es einen Großbrand auf dem Haigern, dort brannte eine Scheune nieder. Mit der Überlandhilfe durch die Berufsfeuerwehr Heilbronn konnte jedoch das Feuer rasch gelöscht werden.

1989 kam es zur Alarmierung eines Stallbrandes am Neuen Schloss in Talheim, mit Hilfe der Lauffener Feuerwehr konnte die Feuerwehr auch diese Flammen rasch löschen.

1996 kam es zu einem Stallbrand bei dem Angusrinder in Mitleidenschaft gezogen wurden, hier Entstand wie bei allen anderen Großbränden ein erheblicher Sachschaden.

Schulbrand 20032003, der wohl größte Einsatz bisher in der Geschichte Talheims, der Schulbrand. Am 06.04.2003 ging das ehemalige Schulgebäude in Flammen auf. Das Feuer in der Grundschule Talheim löste am Sonntag kurz vor 21.00 Uhr einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren Talheim, Lauffen und der Berufsfeuerwehr Heilbronn aus.

Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen vermutlich
im Bereich des Computerraumes der Schule
ausgebrochen.

Der Dachstuhl des Gebäudes sowie das
Obergeschoss wurden dabei zerstört.
Die Ursache ist bislang unklar.
Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Insgesamt 60 Feuerwehrmänner mit 10 Fahrzeugen
waren unter der Leitung des Kreisbrandmeisters
Hansmann vor Ort eingesetzt.
Die Stellvertreterin des Bürgermeisters wurde von
dem Ereignis in Kenntnis gesetzt.

Beamte des Polizeireviers Weinsberg sowie der Kriminalpolizei Heilbronn nahmen vor Ort die Ermittlungen auf. Der Schaden am Gebäude beträgt ca. 500 000 Euro (Angaben nach Redaktion HSt)