URLs

Jahresbericht 2012

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Talheim
Am Samstag, dem 16. Februar 2013, 19.00 Uhr fand im Feuerwehrmagazin die Jah-reshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Talheim mit folgenden Tagesord-nungspunkten statt: 1. Eröffnung und Begrüßung durch den Kommandanten, 2. Jahresberichte von Kommandant und Jugendwart, 3. Kassenbericht, 4. Entlastungen des Kommandant und Kassier, 5. Grußworte, 6. Wahlen Kommandant, Stellvertretender Kommandant und Ausschussmitglieder, 7. Beförderung, 8. Verschiedenes

Jahresbericht 2012 des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Talheim, Personalstand
Am Ende des Berichtsjahres besteht die Freiwillige Feuerwehr Talheim aus insge-samt 81 Feuerwehrangehörigen. Diese gliedert sich wie folgt auf: Kommandant: Gerhard Schmidt, Stellvertretender Kommandant Heribert Danner, Zugführer Erhard Schoch, Aktive Feuerwehr: 52 Mitglieder in drei Gruppen: Gruppe 1 Wolfgang Henn 16 Mann, Gruppe 2 Jürgen Lobmüller: 16 Mann und 1 Frau und Gruppe 3 Markus Schüchtle: 16 Mann. Die Altersabteilung hat 12 Angehörige. Vertreter der Altersabteilung ist Eugen Pfennig. Die Jugendfeuerwehr besteht aus 17 Jungen und Mädchen. Diese gliedert sich wie folgt auf: Jugendwart Mirko Bauki, Jugendleiterteam: Manuel Brabender, Daniel Wazal, Peter Schmidt und Isabella Hotter. Neu in die Aktive Wehr eingestellt wurde keine Person. Abgänge aus der Aktiven Wehr 2 Personen.

Einsätze
Die Freiwillige Feuerwehr Talheim wurde von Januar bis Dezember 2012 17-mal alarmiert. Gesplittet nach Art des Einsatzes ergab sich folgendes Bild:
Technische Hilfeleistung 9 Einsätze
Mittel- und Kleinbrände 6 Einsätze
Melde- Fehlalarme 2 Einsätze

Aus- und Fortbildung
An insgesamt 18 Übungsabenden wurden die Feuerwehrangehörigen theoretisch und praktisch für den Ernstfall weitergebildet. Zusätzlich wurden 5 Maschinisten – und 5 Atemschutzübungen sowie die Atemschutzstrecke absolviert. Folgende Lehr-gänge wurden auf Landesebene durchgeführt: Jugendleiterlehrgang, Truppmann, Sprechfunker und Atemschutz.

Fahrzeuge und Geräteausstattung
1 Tanklöschfahrzeug TLF 16 / 25, 1 Löschgruppenfahrzeug LF 8 (Gerätewagen), 1 Löschgruppenfahrzeug LF 8/6, 1 Mannschaftstransportwagen MTW, 1 Schlauchan-hänger, 1 Tragkraftspritze TS 8, 3 Elektrische Tauchpumpen, 1 Satz-Hebekissen, 11 Umluft abhängige Atemschutzgeräte, 22 Atemschutzmasken, 3 Wassersauger, 2 UKW Hausstationen, 4 UKW Sprechfunkgeräte und 1 FMS in den Fahrzeugen, 14 Tragbare UKW Sprechfunkgeräte im 2 – Meterband, 50 Digitale Alarmempfänger und 1 Hydraulischer Rettungssatz.

Jahresbericht 2012 des Jugendleiters der Freiwilligen Feuerwehr Talheim
Es sind z.Zt. 17 Kinder im Alter zwischen 8-14 Jahren Mitglied bei der Jugend-feuerwehr Talheim. An folgenden Aktivitäten wurde teilgenommen: Teilnahme am Kreisjugendzeltlager in Neckarsulm, dass vom 16.05 bis 20.05.2012 unter dem Motto „Deutscher Orden“ stattfand. Neben vielen anderen Aktivitäten haben die Mädchen und Jungs an einer Stadtralley durch Neckarsulm teilgenommen und den ersten Platz belegt. Gratulation! Die Jugendfeuerwehr Talheim bedankt sich bei der Jugendfeuerwehr Neckarsulm und der Kreisjugendfeuerwehr Heilbronn für die Organisation dieses erfolgreichen Zeltlagers. Im Anschluss dieses Ereignisses wurde vom Betreuerteam schon das nächste Event geplant, nämlich einen 24h Tag im Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Talheim. Der am Samstag um 10Uhr beginnende „Dienst“ wurde mit einer Begrüßung und Einführung eröffnet. Im Anschluss gab es ein leckeres Mittagessen. Im Rahmen der Übung (Brandeinsatz, Personensuche und Fehlalarm) wurde die Jugendfeuerwehr über eineinhalb Tage verteilt zu verschiedenen Einsätzen gerufen, die allesamt souverän gemeistert wurden auch wenn sich hier und da ein bisschen Nervosität breit gemacht hat. Selbstverständlich kam auch das Spielen nicht zu kurz. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Übung mit dem Schaumrohr, bevor die Eltern die Kinder um 10 Uhr abgeholt haben. Mit sehr großer Freude sehen wir die Kinder in der Jugendfeuerwehr reifen und das bestärkt uns in unserem Engagement die Jugendfeuerwehr Talheim weiter auszubauen. Mit insgesamt 8 Betreuern haben wir ein hervorragendes Team, die auch auf Landkreisebene an Weiterbildungen und Seminaren Ihr Fachwissen über die Jugendfeuerwehrarbeit weiter ausbauen. Dieses Jahr haben gleich 3 Mitglieder den Jugendleiterlehrgang, mit Erfolg bestanden. Isabella Hotter und Peter Schmidt. Mit insgesamt 38 Übungen, deren Lerninhalt zu 50% aus Feuerwehr Aktivitäten und zu 50% aus Spiel, Sport und Spaß besteht, hat die Jugendfeuerwehr Talheim mit einer Weihnachtsfeier ein erfolgreiches Jahr abgeschlossen. Ein Dank geht an alle, die die Jugendfeuerwehr unterstützt haben insbesondere an die Jugendleiter und Jugendbetreuer. Zum Abschluss gibt er bekannt, dass er aus beruflichen Gründen von Amt des Jugendwartes zurück tritt. Zu seinem Nachfolger wurde in Abstimmung mit dem Feuerwehr-Ausschuss Peter Schmidt gewählt. Er wünscht ihm in seinem neuen Amt viel Erfolg.

Sonstige Aktivitäten

Trollinger-Marathon am 06. Mai 2012
Optimales Läuferwetter begleitete die Läufergemeinde im Weinland zwischen Heilb-ronn und Brackenheim, nachdem Heilbronns Oberbürgermeister Helmut Himmels-bach den Trollinger-Marathon 2012 startete: „Es ist alle Jahre wieder ein imposantes Bild, die Läufer auf die anspruchsvolle und reizvolle Strecke zu schicken“. Insgesamt über 1.000 Helfer sorgten mit Unterstützung von den Sicherheits- und Rettungskräften für einen geordneten Ablauf. Es lief wie immer alles wie am Schnürchen und die Begeisterung bei Läufern und beim Publikum ist ungebrochen.

Füllen Biotop am 26. Mai.2012
Im Namen des Naturschutzbundes wurden wir gebeten im Scillawäldchen ein Feuchtbiotop mit Wasser zu füllen. Dort im Uferbereich des Neckars lebt z. B. die Wechselkröte.

Familienfest im Juli 2012
Mit Kind und Kegel ging es zum diesjährigen Familienfest. Bei guter Laune, gutem Essen und ordentlichem Wetter waren wir bei Erhard Schoch zu Gast.

Festumzug in Ilsfeld am 26. August 2012
Im Rahmen des Festumzuges nahm auch die Freiwillige Feuerwehr Talheim teil. Gemeinsam mit rund 20 anderen Wehren ging es spritzend durch die Gassen von Ilsfeld. Der Tross endete dann am Holzmarktgelände wo auch ein Spritzenwettbe-werb stattfand. Hier galt es den 2004 durch die Freiwillige Feuerwehr Talheim errun-genen Sieg zu verteidigen. Da es ja bekanntlich ohne Fleiß keinen Preis gibt wurde im Vorfeld unsere Spritzpumpe mit viel Liebe auf Vordermann gebracht und durch die Mannschaft 4 Trainingseinheiten absolviert. Dazu ein herzliches Danke-schön an Erhard Schoch wo wir unser Trainingslager aufgeschlagen hatten und der mit seinem originalgetreu restaurierten Hanomag das Gespann sicher auf den Straßen bewegte sowie an Thomas Müller der in unermüdlichen Einsatz, praktisch über Nacht, die notwendigen Ersatzteile für die Spritzpumpe anfertigte. Jetzt war es soweit als eine von 10 Mannschaften wurde die Spritzpumpe der Fa. Heinrich Kurtz, Stuttgart, Baujahr 1865 (eine der ältesten Pumpen im Feld), in Position gebracht. Nachdem Erhard Schoch Meldung erstattete kam der Befehl „Wasser marsch“. Mit kräftigen aber gleichmäßigen Pumpenüben (was besonders wichtig war) wurde über ein Zeitraum von 3 Minuten ein Wasserdruck von ca. 4 bar aufgebaut, sodass der Wasserstrahl mit einem original Spritzrohr, gehalten von Gerhard Schmidt, auf eine Weite von ca. 35 m geworfen und ein Wasserverbrauch von ca. 750 Liter gemessen wurde. Neben dem Zustand der Spritzpumpe und dem Auftreten der Mannschaft waren dies zwei weitere Kriterien, die durch die Schiedsrichter bewertet wurden. Am Ende des Wettbewerbes war aber klar, dass die Talheimer Mannschaft nicht zu schlagen war und somit abermals den ersten Platz belegte. Mit großem Stolz und unserem Bürgermeister Herrn Gräßle in der Mitte wurden dann auf der Bühne im Festzelt eine Urkunde und Präsente in Empfang genommen. Die Freiwillige Feuerwehr Talheim gratuliert den folgenden Teilnehmern zu diesem tollen Erfolg: Erhard Schoch, Florian Schoch, Thomas Müller, Martin Schmidt, Gerhard Schmidt, Mirjam Theiss, Daniel Wazal und Jens Kohlhardt. Das nächste Projekt steht schon an: Restauration der Spritzpumpe.

Gastraining am 11. August 2012
Gefahr erkannt – Gefahr gebannt unter diesem Motto führte die Syna, ein Tochterunternehmen der Süwag Energie AG, im Sicherheitstechnischen Trainingszentrum in Oberneisen ein 1- tägiges Seminar durch. Alle Teilnehmer wurden dabei über die Eigenschaften und die Verteilung von Erdgas informiert und bekamen wichtige Hinweise zu Maßnahmen bei kontrolliertem Gasaustritt, Gasbränden und Bränden in gasversorgten Gebäuden.

Besuch der Feuerwehrkameraden aus Freudenstadt im September 2012
Fünfzig ehemalige Feuerwehrkommandanten mit ihren Ehefrauen aus dem Bezirk Freudenstadt unternahmen ihren Jahresausflug nach Talheim. Die Gruppe wurde unter anderem auch von Erhard Schoch mit einem Gläschen Wein und Brezeln im Feuerwehrgerätehaus empfangen. Er stellte die Wehr vor und den geplanten Neu-bau des Feuerwehrgerätehauses.

Winterfeier am 08. Dezember 2012
Erstmalig fand im Kulturtreff unsere beliebte Winterfeier statt. Alles war wieder bes-tens organisiert und für ausreichend Essen und Trinken wurde gesorgt. Besonders die weihnachtliche Tischdekoration ist immer wieder eine Augenweide. In Form von Bildern ließen wir dann das Jahr 2012 Revue passieren.

Beförderung, Ehrung und Grußworte des Bürgermeisters
Der Kassenbericht von Theo Braun ließ keinen Zweifel an Unregelmäßigkeiten auf-kommen, so dass dieser, sowie Kommandant Gerhard Schmidt und sein Stellvertre-ter Heribert Danner, einstimmig entlastet wurden. In einer geheimen Wahl wurden nach dem Feuerwehrgesetz Wahlen durchgeführt. Zum Wahlleiter wurde Heribert Danner bestimmt. Zu wählen war der Feuerwehrkommandant, Stellvertretender Feuerwehrkommandant und Ausschussmitglieder. Relativ klar wurde dann auch Gerhard Schmidt in seinem Amt bestätigt und Markus Schüchtle als neuer Stellvertretender Feuerwehrkommandant gewählt sowie die Ausschussmitglieder Thomas Müller, Philipp Schmidt und Martin Schmidt für eine weitere Amtsperiode ebenfalls bestätigt. Zukünftig wird Heribert Danner nur noch als aktiver Feuerwehrmann zur Verfügung stehen. Im gebührt ein großer Dank für seine 25 jährige sehr kompetente und prägende Arbeit als Stellvertretender Feuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Talheim. Hierfür erhielt er aus den Händen unseres Bürgermeisters ein Weinpräsent. Zur/zum Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann befördert wurden Isabell Hotter, Tobias Hausser, Bernd Föhre und Dirk Juskowiak Zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden Mario Schüchtle, Edzard Garrelts, Mirko Bauki, Jörn Germann, Peter Schmidt, Patrick Schmidt, Daniel Wazal und David Ljubez. Hierzu wurde jeweils eine Urkunde des Landes Baden Württemberg ausgehändigt. Bürgermeister Gräßle informierte zunächst über die zurückgelegten Etappen bezüglich „Neubau Feuerwehrgerätehaus“ und zeigte detailiert auf wie es in den nächsten Monaten weitergeht. Demnächst wird es dann auch eine erste Kostenschätzung geben. Eines steht jetzt schon fest es wird einen sehr attraktiven Neubau geben. Das die Feuerwehrangehörigen die Fortbildungsangebote sehr zahlreich besuchen wurde sehr begrüßt, denn nur so kann ein verlässlicher Feuerwehrdienst verrichtet werden. Er bedankt sich für die beispielhafte Arbeit zum Gemeinwohl aller im letzten Jahr und ist froh darüber, dass die Feuerwehrangehörigen gesund von ihren Einsätzen zurückgegehrt sind. Zum Abschluss bedankte er sich beider gesamten Wehr für den geleisteten Dienst. Dabei hob er die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit dem Kommandanten Gerhard Schmidt, seinem Stellvertreter Heribert Danner besonders hervor. Ein süßes Geschenk gab es diesmal für die gesamte Feuerwehr. Mit freundlichen Grüssen ihre Freiwillige Feuerwehr Talheim. Wir sorgen für ein sicheres Gefühl!